Wochenarbeitspläne und Aufgaben der Klassen - 18.05.2020 bis 22.05.2020

"Lernen zu Hause"

wir alle sind von der aktuellen Krise in eine Ausnahmesituation versetzt worden. Fast täglich ergibt sich aus der dynamischen Entwicklung eine neue Sachlage. Wir müssen uns immer wieder neu orientieren, umdenken und neue Wege gehen. Für eure und Ihre Bereitschaft, sich auf diese Herausforderungen einzulassen und sie konstruktiv mitzugestalten, danke wir recht herzlich!

Für das „Lernen zu Hause“ erhalten alle Schüler*innen Wochenarbeitspläne und Aufgaben von ihren Lehrkräften, die verbindlich zu Hause bearbeitet werden müssen. Schulpflichtverletzungen – auch in Bezug auf Nichterreichbarkeit und ausbleibende Ergebnisse im Bereich des häuslichen Lernens – wird auf dem gewohnten Meldeweg nachgegangen.

Die Wochenarbeitspläne und Aufgaben werden auf der Homepage wöchentlich eingestellt und können durch unsere Lehrkräfte zusätzlich per E-Mail versandt werden. Bei Bedarf stellen wir Familien ohne entsprechende technische Ausstattung Wochenarbeitspläne, Aufgaben und Lernmaterialien analog, per Abholung nach Absprache mit der entsprechenden Lehrkraft zur Verfügung.

Unsere Lehrkräfte vereinbaren mit ihren Schüler*innen bzw. mit deren Erziehungsberechtigten feste Informations- und Kommunikationswege. Sie nehmen regelmäßig – mindestens einmal pro Woche – mit ihren Schüler*innen Kontakt auf. Alle unsere Lehrkräfte bieten zu verlässlichen Zeiten „Sprechstunden“ per Telefon, Chat oder Videokonferenz an und kommunizieren diese Sprechzeiten mit den Schüler*innen bzw. Erziehungsberechtigten.

Für die tägliche Lernzeit zu Hause gelten folgende Richtwerte:
Schuljahrgänge 1 und 2 des Primarbereiches: 1,5 Stunden
Schuljahrgänge 3 und 4 des Primarbereiches: 2 Stunden
Schuljahrgänge 5 bis 8 des Sekundarbereiches I: 3 Stunden
Schuljahrgänge 9 und 10 des Sekundarbereiches I: 4 Stunden